Malerisches Nordböhmen - Elbimpressionen

Reisedetails

4 Tage, Standortreise
Buchungscode: K23+110-CZ-014

Diese Reise nach Nordböhmen führt Sie in die Euroregion Elbe. Sie ist gespickt mit Sehenswürdigkeiten wie dem traditionsreichen Kurort Teplitz mit seinem Kurviertel aus der Gründerzeit und dem Casanova-Schloss in Dux. Doch hier hat die Natur die größten Kunstschätze geschaffen und so sorgen die bizarren Felsformationen, die tiefen Wälder und die zerklüftete Klammen in der Böhmischen Schweiz und der mächtige Strom der Elbe für ein fabelhaftes Finale.

1. Tag: Anreise nach Aussig
Gegen Abend erreichen Sie Aussig (Usti nad Labem). Die Stadt an beiden Elbufern ist malerisch eingebettet in die hügelige Landschaft des Böhmischen Mittelgebirges.

2. Tag: In Aussig – Ausflug Elbsandsteingebirge – Böhmische Schweiz – Lausitzer Gebirge (115 km)
Vorbei an der Burgruine Schreckenstein fahren Sie heute nach Tetschen (Decin). Das Schloss thront auf einem 50 m hohen Felsvorsprung und dominiert das Stadtbild. Beim Rundgang erleben Sie „Die goldenen Zeiten von Schloss Tetschen“ und bummeln durch den zauberhaften barocken Rosengarten. Ab Tetschen zwängt sich die Elbe durch die hohen Sandsteinwände der Böhmischen Schweiz hinauf nach Herrnskretschen (Hrensko). Von dort starten Sie in die wildromantischen Schluchten der Kamnitz und unternehmen eine Bootsfahrt durch die Edmundsklamm. Nachmittags besuchen Sie die Herrnhausfelsen bei Steinschönau (Kamenicky Senov) im Lausitzer Gebirge. Bis 25 m hohe Basaltsäulen reihen sich wie Orgelpfeifen zu einem mächtigen Steingebilde, der sog. Teufelsorgel.

3. Tag: In Aussig - Schifffahrt nach Raudnitz - Schloss Dux - Teplitz (150 km)
Heute steht eine Schifffahrt auf der Elbe auf dem Programm. Der Strom windet sich durch das kuppenreiche Bergland und durchquert die reizvolle Landschaft der Porta Bohemica, den Elbdurchbruch durch das Böhmische Mittelgebirge. Steile, bis zu 100 m hohe Felswände flankieren die Elbe. Nachmittags besuchen Sie Schloss Dux (Duchcov). Der Renaissancebau wurde später barock umgestaltet und birgt interessante Sammlungen historischer Möbel und Bilder der ehemaligen Waldsteinschen Gemäldegalerie. Der besondere Reiz sind aber die Räume, die einst der italienische Abenteurer Giacomo Casanova bis zu seinem Tod bewohnte. Hier war er Bibliothekar und verfasste seine Memoiren „Histoire de ma vie“. Nach dieser „prickelnden“ Begegnung geht es weiter nach Teplitz. Der älteste Kurort Böhmens war im 19. Jh. das Modebad für den europäischen Hochadel, und Richard Wagner schwärmte von diesem „Salon Europas“. Bei einem Spaziergang sehen Sie das Barockschloss mit seinem schönen Garten, barocke und klassizistische Häuser um den Schlossplatz, die gepflegten Parkanlagen und die großzügigen Empirebauten im Bäderbezirk.

4. Tag: Aussig – Heimreise
Die Heimreise führt entlang des Erzgebirges über Karlsbad, oder Sie machen einen Abstecher ins nahe Dresden.

3 x HP
Citytax
Stadtbesichtigung Tetschen
Eintritt Schloss Tetschen
Eintritt Rosengarten in Tetschen
Bootsfahrt durch die Edmundsklamm
Besichtigung der Herrnhausfelsen
Schifffahrt von Aussig nach Raudnitz inkl. Mittagessen
Stadtbesichtigung Leitmeritz
Eintritt Schloss Dux
Stadtbesichtigung Teplitz
Reiseleitung am 2. und 3. Tag

Clarion Congress Hotel Usti nad Labem****
15.04.-31.10.23 ...... 275,-
Pro Person im EZ ...... 355,-