Wanderparadies Riesengebirge

Tschechien Riesengebirge Schneekoppe Gipfelhaus

Auf den Spuren Rübezahls

  • Länderinfos: CZ.png
  • 5 Tage StandortreiseSport-/Aktivreisen
  • ab 230 € / Person
  • Nr: H22-70
unverbindlich Anfragen

Einleitung

Folgen Sie den Spuren des sagenumwobenen Rübezahls auf gut markierten Wanderwegen, erleben Sie die raue Natur auf den Kämmen und Gipfeln des Riesengebirges, bezwingen Sie steinige Anstiege, genießen Sie einmalige Panoramen oder folgen Sie kleinen Gebirgsflüssen durch malerische Täler. Im Riesengebirge finden Sie für jeden Anspruch die richtige Route.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Spindlermühle
Im Laufe des Tages erreichen Sie Spindlermühle (Spindleruv Mlyn).

2. Tag: In Spindlermühle – Wanderung Elbfall und Goldhöhe
Entlang der glasklaren Elbe führt ein recht bequemer Weg flussaufwärts durch den Bergmischwald. Im Elbgrund türmt sich der Steilhang des Korkonosch (Kronos) auf, der Pudelfall rauscht zu Tal und Sie genießen Einblicke in die schroffen Kare Harrachgrube, Pantschegrube (hier stürzt der Pantschefall 250 m in die Tiefe) und Naworergrube. Am oberen Ende des Elbgrundes gelangen Sie zur Aussichtsterrasse des Elbfalls und gehen weiter über die Elbfallbaude zum Pantschefall, dem höchsten Wasserfall Tschechiens. Über die Vrbatabaude gehen Sie weiter zum Ludwig-Schmidt-Blick und genießen den herrlichen Blick in die Siebengründe (Sedmidoli) und auf den Schlesischen Grenzkamm. Bald ist die Bergstation des Medvedin erreicht und der Lift bringt Sie hinab nach Spindlermühle.
Wanderetappe: 16 km

3. Tag: In Spindlermühle – Hohenelbe – Wanderung zur Schneekoppe - Trautenau
Nach dem Frühstück fahren Sie über Hohenelbe (Vrchlabi), ein altes Riesengebirgsstädtchen mit typischen Holzlaubenhäusern nach Petzer (Pec pod Snezkou). Hier startet die Wanderung durch den Riesengrund, ein von einem riesigen Gletscher geformtes Tal, hinauf zur Schneekoppe (1602 m). Der Weg führt über die Großmannbaude (Bouda pod Snezkou) und die Riesengrundkapelle zum kleinen Plateau der Bergschmiede (Kovarna) und weiter bergauf zum 1912 errichteten Wasserwerk. Oberhalb des Dixkreuzes bietet sich ein imposanter Blick über den Aupagrund zum Aupafall und zu Rübezahls Lustgärtchen. Über das Schlesierhaus erreichen Sie bald die Schneekoppe. Von der Bergstation geht es dann mit dem Lift zurück nach Petzer. Bei der Rückfahrt zum Hotel machen Sie noch einen Stopp in Trautenau (Trutnov), einem hübschen Städtchen mit historischen Laubenhäusern rund um den Marktplatz.
Wanderetappe: 8 km

4. Tag: In Spindlermühle – Harrachsdorf und Wanderung zur Elbquelle
Nach kurzer Fahrt erreichen Sie den Wintersportort Harrachsdorf (Harrachov). Hier startet die Rundwanderung durch das Mummeltal hinauf zur Elbquelle. Sie sehen die riesigen Sprudeltöpfe und die Teufelsaugen, die der wilde Mumlavastrom in den Granitstufen des Flussbetts aushöhlte. Leicht, aber stetig bergauf folgen Sie der Mummel und genießen den herrlichen Blick hinüber zum Teufelsberg mit Skiflugschanze und zum Jeschken, dem Hausberg von Reichenberg (Liberec) im Isergebirge. Über die Wossekerbaude und ein Hochplateau mit subalpiner Vegetation erreichen Sie die Elbquelle. Von dort geht es über die Elbwiesen und Pantschewiesen zur Kesselkoppe und danach über die Hofbaude zurück nach Harrachsdorf.
Wanderetappe: 23 km

5. Tag: Spindlermühle – Heimreise

Leistungspaket

  • 4 x HP
  • freie Nutzung Hallenbad und Whirlpool
  • Wanderung Elbfall und Goldhöhe
  • Fahrt mit dem Sessellift Medvedin– Spindlermühle
  • Besichtigung Hohenelbe
  • Wanderung zur Schneekoppe
  • Seilbahnfahrt Schneekoppe–Petzer
  • Stadtbesichtigung Trautenau
  • Wanderung zur Elbquelle
  • Wanderreiseleitung vom 2. bis 4. Tag

Arrangements & Preise

Pro Person im DZ

Clarion Hotel Spindleruv Mlyn**** in Spindlermühle
19.04.-30.04.22 230,-
01.05.-30.06.22 245,-
01.07.-27.08.22 260,-
28.08.-15.10.22 245,-
16.10.-30.11.22 230,-
pro Person im EZ ab 280,-

Weitere Hotels auf Anfrage.