Vom Oberlandkanal nach Masuren

Polen Masuren Oberlandkanal

Bequem 2 Regionen erreichen

  • Länderinfos: PL.png
  • 6 Tage Rundreise
  • ab 448 € / Person
  • Nr: H19-94
unverbindlich Anfragen

Einleitung

Vom Standort Osterode aus lassen sich zwei Regionen bequem erschließen. Zum einen die Region Ermland mit der imposanten Frauenburg und dem Oberlandkanal mit seinen „schiefen Ebenen“, zum anderen die Masurische Seenplatte, die ein landschaftliches Erlebnis darstellt.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Posen

2. Tag: Posen – Gnesen – Besichtigung – Thorn – Besichtigung – Osterode (296 km)
Ihr erster Halt am heutigen Tag ist in Gnesen (Gniezno). Bei einem Rundgang erfahren Sie viel über die 1.000-jährige Geschichte der Stadt. In Thorn, das an der Weichsel gelegen ist, spazieren Sie durch die mittelalterliche Stadt. Am späten Nachmittag Ankunft in Osterode (Ostroda), das mit seiner schmucken Altstadt inmitten einer herrlichen Natur liegt. Als Ausgangspunkt für Ihr weiteres Ausflugsprogramm ist die Stadt, die zu Ermland-Masuren gehört, perfekt.

3. Tag: In Osterode – Ausflug Frauenburg – Besichtigung – Elbing – Besichtigung – Fahrt auf dem Oberlandkanal (210 km)
Heute geht die Fahrt ans Frische Haff, nach Frauenburg (Frombork), um die von Wehrmauern umgebene Kathedrale zu besichtigen. Fest mit Frauenburg verbunden ist der Name Nikolaus Kopernikus, der bis zu seinem Tod 1453 hier wohnte. Wer möchte, kann - an einem Foucault’schen Pendel vorbei - den Raziejowski-Turm besteigen. Von oben aus hat man bei idealem Wetter einen Ausblick auf das Frische Haff mit der Frischen Nehrung am Horizont. Nach einer kurzen Besichtigung in Elbing (Elblag) geht es zur Schifffahrt auf dem Oberlandkanal. Hier erleben Sie ein Stück „technische Revolution“, denn Sie werden die geneigten Ebenen des Oberlandkanales befahren. 1860 als Weg für den Holztransport fertiggestellt, war der Bau eine technische Höchstleistung. 100 Höhenmeter sind über fünf Rollberge zu bewältigen, während Ihrer Schifffahrt werden Sie vier davon befahren.

4. Tag: In Osterode – Ausflug „Masuren klassisch“ (316 km)
Der Weg führt Sie heute in Richtung Osten, mitten in die zauberhafte Landschaft, die mit unzähligen Seen, Wäldern und Alleen gesäumt ist. Kleine Gehöfte mit hübsch angelegten Gärten erfüllen jegliche Klischeevorstellungen. Während der Rundfahrt kommen Sie in Ferienorte wie Sensburg (Mragowo), Nikolaiken (Mikolajki) und Lötzen (Gizycko), aber auch zur barocken Wallfahrtskirche Hl. Linde (Sw. Lipka), in deren verspieltem Inneren Sie einem Orgelkonzert beiwohnen. Auf Wunsch können Sie an einer für den Landstrich so typischen Bauernhochzeit teilnehmen. Die traditionelle Folklore spricht jeden an und so ist ein geselliger Abend garantiert (Aufpreis).

5. Tag: Osterode – Kolesin (408 km)
Fahrt nach Posen zur Stadtbesichtigung. Weiterfahrt zum Gutshof Kolesin, in der Nähe der Autobahn in Richtung Deutschland bei Kolesin gelegen.

6. Tag: Kolesin – Swiebodzin – Heimreise
Antritt der Heimreise.

Leistungspaket

  • 1 x HP in Posen
  • 3 x HP in Osterode
  • 1 x HP in Kolesin
  • Stadtbesichtigung Gnesen
  • Stadtbesichtigung Thorn
  • Eintritt Kathedrale Frauenburg
  • Stadtbesichtigung Elbing
  • Schifffahrt auf dem Oberlandkanal über 4 Rollberge (Mai – September, andere Saisonzeiten: Eintritt Marienburg)
  • Masurenrundfahrt
  • Orgelkonzert in der Wallfahrtskirche Hl. Linde
  • Stadtbesichtigung Posen
  • Reiseleitung ab/bis Hotel

Arrangements & Preise

Pro Person im DZ

Hotelkategorie****
01.04.-30.04.19 448,-
01.05.-30.06.19 506,-
01.07.-31.08.19 494,-
01.09.-30.09.19 506,-
01.10.-31.10.19 448,-
Einzelzimmerzuschlag ab 148,-