Krakau - Kazimierz, Schwarze Madonna und Goralen

Krakau Wawel Weichsel

Die Königsstadt und ihre Umgebung

  • Länderinfos: PL.png
  • 5 Tage StandortreiseFlugreise
  • ab 262 € / Person
  • Nr: H20-88
unverbindlich Anfragen

Einleitung

Die an der Weichsel gelegene alte Hauptstadt Polens war lange Zeit Residenz der polnischen Könige. Während der Kriege nie zerstört, birgt die Stadt einen unglaublichen Bestand an architektonischen Schätzen. So zählt Krakau zu den schönsten Städten Polens. Der die Altstadt umgebende Grüngürtel lädt zu einem Spaziergang ein. Die Gegensätze zwischen pulsierendem Leben und Kultur, Geschichte und Moderne machen die einzigartige Atmosphäre dieser charmanten Städteperle aus. Grund genug, die Stadt als Standort für Ihre Ausflüge zu wählen. Gerne organisieren wir natürlich auch die Zwischenübernachtungen für Sie, sollten Sie die Bus- einer Flugreise vorziehen. Selbstverständlich buchen wir auch die Flüge gerne für Sie.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Krakau
Ankunft in der heimlichen Hauptstadt Polens. Unternehmen Sie doch nach Ankunft gleich einen Streifzug durch die Stadt.

2. Tag: In Krakau – Stadtbesichtigung – Schifffahrt
Man hört und liest viel über diese lebendige Stadt. Das liegt nicht nur an Polens wichtigster Universität, sondern viel mehr daran, dass Besucher aus allen Herren Länder sich von Krakau bezaubern lassen. Das Leben pulsiert, Legenden ranken sich um die nie zerstörte Stadt und auf Grund ihrer bewegten Geschichte und der Vielfalt an Baudenkmälern bietet Krakau für jeden etwas. Das jüdische Viertel Kazimierz ist heute der Szenetreffpunkt. Nur 10 Minuten vom Burghügel Wawel entfernt, reihen sich Bars, Cafés und Restaurants aneinander. Sicherlich haben Sie nach der Schifffahrt auf der Weichsel noch Zeit, dort einen Kaffee zu trinken.

3. Tag: In Krakau – Ausflug nach Tschenstochau (280 km)
Ein Ausflug nach Tschenstochau (Czestochowa) ist nicht nur für Gläubige ein Muss. Beeindruckend ist die große Klosteranlage, denn die Mönche leben hier wie in einer eigenen Kleinstadt. Das Bild der „Schwarzen Madonna“ wird von Besuchern aus der ganzen Welt sehr verehrt und ist zentraler Punkt in der Gnadenkapelle.

4. Tag: In Krakau – Ausflug in die Hohe Tatra (250 km)
Der heutige Ausflug führt Sie in die Bergwelt der Hohen Tatra, mit 2.499 Metern ist der Rysy der höchste Berg Polens. Besonders sind hier die Bräuche, Trachten und Traditionen der Goralen, Bewohner dieser Region. Genauso herausstechend sind die typischen Holzhäuser im Goralenstil, die Sie z. B. in Zakopane, Hauptort der Hohen Tatra, finden. Sehr empfehlenswert ist der Kauf des Oszczypek (geräucherter Schafskäse, den es nur in der Hohen Tatra gibt), warm gemacht schmeckt er mit Moos- oder Preiselbeeren traumhaft. Dieser Tag macht Lust auf Mehr! Auf dem Hin- oder Rückweg kann man auch die Holzkirche in Debno besichtigen (witterungsabhängig). Gerne bieten wir Ihnen auch ein Goralenmittagessen an.

5. Tag: Krakau – Heimreise

Leistungspaket

  • 4 x HP
  • Stadtbesichtigung Krakau
  • Besichtigung Jüdisches Viertel Kazimierz
  • Schifffahrt auf der Weichsel (Mai – September, andere Saisonzeiten Kaffee und Kuchen)
  • Eintritt Kloster Tschenstochau
  • Stadtbesichtigung Zakopane
  • Besichtigung Goralendorf Chocholow
  • Ganztägige Reiseleitung am 2., 3. und 4. Tag

Arrangements & Preise

Pro Person im DZ

Hotelkat.***
02.01.-31.03.20 262,-
01.04.-31.10.20 304,-
01.11.-29.12.20 262,-
Einzelzimmerzuschlag ab 102,-
Hotelkat.****zentral
02.01.-31.03.20 344,-
01.04.-30.04.20 404,-
01.05.-30.06.20 436,-
01.07.-31.08.20 404,-
01.09.-31.10.20 436,-
01.11.-28.12.20 344,-
Einzelzimmerzuschlag ab 140,-