Tschechien im Trend

Erstmals über zehn Millionen Besucher. Tschechien verzeichnete einen starken Anstieg bei den Besucherzahlen im letzten Jahr: Erstmals in seiner Geschichte reisten 2017 mehr als zehn Millionen ausländische Touristen in die Tschechische Republik. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Zahl um 9,2 Prozent auf rund 10,2 Millionen. Auch bei den deutschen Gästen verzeichnete man mit knapp zwei Millionen ein Allzeithoch. Hier lag der Zuwachs bei 3,9 Prozent. Tschechiens Statistikamt zählte 2017 rund 1,95 Millionen deutsche Touristen. Das sind fast vier Prozent mehr als im bisherigen Rekordjahr 2016. Mit einem Anteil von fast 20 Prozent aller ausländischen Gäste steht Deutschland weiter unangefochten auf Platz eins. Stark im Kommen sind die Chinesen. Ihre Zahl stieg 2017 um mehr als 38 Prozent auf fast eine halbe Million. Damit liegt das Reich der Mitte bei den ausländischen Besuchern auf Rang sechs. Nach einem deutlichen Einbruch im Zuge der Krimkrise ist auch die Zahl der russischen Gäste wieder stark steigend. Im vergangenen Jahr kamen von dort rund 550.000 Touristen, 35 Prozent mehr als 2016. Ungebrochen ist die Beliebtheit von Prag. Die Hauptstadt verzeichnete mit fast 6,6 Millionen ausländischen Besuchern ein Plus von 7,2 Prozent.

Quelle: tipp

Vom: 28.02.2018