20 Jahre Kulturkaleidoskop

Prager Kulturkaleidoskop Busschild
20 Jahre Kulturkaleidoskop
Der Kulturelle Glanz des goldenen Prag begeistert...
80 Reisebusse bei der erlebnisreichen Jubiläumsveranstaltung...

Polizeiwagen sperren vor der Prager Staatsoper 2 Spuren der Stadtautobahn ab. Minuten später fahren mehrere Reisebusse verschiedener deutscher Busunternehmen vor. Gleichzeitig können die Busgäste direkt vor dem Haupteingang des Nationaltheaters, der bedeutendsten Oper Tschechiens aussteigen und den Musentempel trockenen Fußes betreten. Ein ganz besonderer Service der Prager Ordnungshüter, den es nur für einen Partner mit langjährigen Beziehungen gibt: Wolff Ost-Reisen, der in diesen Tagen das 20-jährige Jubiläum seiner Veranstaltungsreihe "Prager Kulturkaleidoskop" feierte.

Mit insgesamt 80 Reisebussen nahmen Unternehmen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und aus Benelux an 3 Wochenenden teil an einem Kulturprogramm, das seinesgleichen sucht - und konnten dadurch ein Zusatzgeschäft in einer sonst schwachen Saisonzeit realisieren. Oper, Operette, Ballett, Marionettentheater und Laterna Magica - die Teilnehmer bekamen das Beste geboten, was die Prager Kulturszene an klassischen und modernen Highlights auf die Bühnen historischer Spielstätten derzeit bringt. (...)

Schon 20 Jahre dabei
Das Ergebnis dieser dichten Fülle beeindruckender Aufführungen waren über die Maßen begeisterte Gäste. "Einfach super" und "phantastisch" - Beurteilungen wie diese machten nach den Vorstellungen beim geselligen Ausklang der Abende die Runde. Viele Gäste konnten Vergleiche ziehen - sie waren mehrmals beim "Prager Kulturkaleidoskop" dabei gewesen. Manche sogar von Anfang an! Hartmut Wolff ließ es sich deshalb nicht nehmen, die 10jährigen und die 20jährigen Jubilare im Präsidenten-Salon der Staatsoper bei einem Sektempfang gebührend zu ehren. Sie durften eine Prager Marionette, bzw. einen Originaldruck eines Prager Künstlers in Empfang nehmen.

Eine große "Wolff-Familie"
Eingebunden waren die kulturellen Veranstaltungen in ein komplettes Prag-Programm mit Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Kompetent geführt von Reiseleitern, die teilweise schon längere Jahre mit Wolff-Ost-Reisen zusammen arbeiten, immer wieder von Busunternehmen gezielt angefordert werden und dadurch auch den anderen Wolff-Programmen in jetzt gut 30 Jahren jene familiäre Atmosphäre geben, die Busunternehmer wie Reisegäste gleichermaßen hoch einschätzen. "Wir sind jetzt schon zum achten Mal dabei und haben nur zufriedene Gäste gehabt", stellt Juniorchef Richard Weber von Weber Reisen in Dorfen fest, der gerade eine Gruppe auf die Prager Burg begleitet. "Die Organisation ist hervorragend und ohne Komplikationen." Von der Autokraft in Kiel, ebenfalls langjähriger Teilnehmer, erreichte Kirsten und Hartmut Wolff im 4-Sterne-Hotel "Don Giovanni", wo einige Gruppen bestens untergebracht waren, ein Fax. "Nicht nur die ganze Gruppe war begeistert - auch unser versierter Fahrer war mehr als zufrieden", schrieb Heike Nemitz von einem "unvergesslichen Erlebnis" für die Gruppe. Und Busfahrer Gottorf war über die Sondergenehmigungen mit "Ein- und Ausfahrt Prager Altstadt" begeistert. "Nie zuvor habe ich in Prag so viele lächelnde Polizisten gesehen." (...)

Zufriedene Teilnehmer
"Die Organisation ist immer ohne jeglichen Fehl und Tadel. Unsere anspruchsvolle Klientel ist äußerst zufrieden - zumal die Unterbringung im Don Giovanni bei uns dazu gehört." Ursel Eigelsheimer, Reisebüro Schütz, Schmitten

"Wir haben seit 8 Jahren damit sehr große Buchungserfolge - alle sind rundum zufrieden." Renate Griemsmann, Urlaub & Reisen, Bremen

"Die Wolff-Mitarbeiter kümmern sich vor Ort hervorragend um einen und die Reiseleiter sind bestens geschult." Waltraud Peter, Peters Reisedienst, Kassel (...)

Im Foyer der Staatsoper: Die Gäste des Kulturkaleidoskop Geschenke für die Jubilare: Marionetten und Künstlerdrucke wurden von Hartmut Wolff und Mitarbeiterin Maria-Luise Bertalanffy (l.) überreicht. Logenplätze in der Staatsoper für die Teilnehmer Applaus nach der Vorstellung Das Ballett im Ständetheater mit "Der Widerspenstigen Zähmung" erntete "standing ovations".