Unternehmen

Wolff Ost-Reisen, der Marktführer in Qualität und Leistung bei anspruchsvollen Gruppenreisen nach Mittel- und Osteuropa.
Seit über vier Jahrzehnten arbeiten wir Hand in Hand für die führenden Omnibusunternehmen und Reiseveranstalter im deutschsprachigen Raum. Gerne erarbeiten wir auch für Sie maßgeschneiderte und innovative Rund-, Städte-, Kultur- und Erlebnisreisen.
Flussreisen auf Donau, Wolga, Dnjepr und Yangzi. Fernreisen nach Usbekistan, Armenien, Georgien, China und in den Iran.
Eigene Wolff-Incomingbüros in Prag, Warschau und Budapest.

Unsere Philosophie

Das sollten Sie gleich wissen! Wir scheuen keinen Preisvergleich - trotz hoher Qualitätsansprüche
• In unseren Angeboten finden Sie keine irreführenden Eckpreise!
• Alle für eine qualitativ hochwertige Reise notwendigen Leistungen sind in unseren Preisen enthalten!
• Bei Nichtinanspruchnahme einer Leistung erhalten Sie einen Preisabschlag!
• Dafür verbürgen wir uns!

Bei einem evtl. Preisvergleich sollten Sie addieren und vergleichen:
Grundpreis (Fremdangebot)
+ Aufpreis für gebuchte Reisezeit
+ Wahl der Fährverbindung
+ Aufpreis für 2-Bett-Kabine (bei Fährpassagen)
+ Aufpreis für „gehobene Mittelklasse“
+ Aufpreis für eindeutige Hotelklassifizierung
+ Aufpreis für ein Hotel in „Citylage“
+ Aufschlag für Reiseleitung, z. B. in Polen
+ Eintrittsgebühren bei Innenbesichtigungen
-------------------------------------------------------------------------------
= Endpreis
Unseren Endpreis finden Sie auf einen Blick! Ohne lästige Addition und langes Kalkulieren! Bei WOLFF sind Selbstverständlichkeiten eben selbstverständlich!

Mitgliedschaften
  • Image00003897
  • Image00029930
  • Image00053138
  • Image00056693
  • Image00085445
Niederlassungen
Wolff Buero Furth
Wolff Buero Warschau
  • Büro Warschau
  • ul. Owczarska 7
    01351 Warszawa
Wolff Buero Prag
  • Büro Prag
  • Havlickova 15/1682
    11000 Praha 1
Bilder
Image00084605
Der erste Wolff-Bus

Der allererste WOLFF-Bus

Image00003151
Grenzöffnung

Grenzübergang Furth im Wald Schafberg am 18. Juli 1964

Image00003450
Grenzöffnung

Grenzübergang Furth im Wald Schafberg am 18. Juli 1964

Image00004171
Preis für 25 Jahre Zusammenarbeit

Bereits 1989 gab es einen Preis für 25-jährige Zusammenarbeit mit dem tschechischen Reisebüro CEDOK

Image00009668
Papstaudienz

1989: Besuch bei Papst Johannes Paul II. anlässlich einer modernen Opernerstaufführung im Castell Gandolfo mit einem rumänischen Symphonieorchester.

Image00027386
RDA 1992

Messeauftritt mit "Kreml und Gorbatschow"

Image00075177
1993 Wolff-Mitarbeiter

Innovatives Gruppenbild am Golfplatz Furth im Wald/Voithenberg

Image00046565
Polnischer WOLFF-Messestand

Messeauftritt des Nachbarlandes Polen

Image00071567
Galaabend in Prag

Galaabend im Zofin am 08. Dezember 1995 anlässlich der Taufe einer neuen CD der „ersten Dame der tschechischen Oper“, Frau Eva Urbanova. Hier im Kreis mit USA-Bariton Cherill Millnes und Sopranistin Hromatkova.

Image00079118
Preisverleihung

Verleihung des Preises „Der beste Handelspartner in der Gastronomie der Pilsner Urquell-Brauerei“ am 17.04.1996 an Wolff Ost-Reisen GmbH.

Image00080271
RDA 2000

Moderner Messestand

Image00033969
ITB 2011

Preis für die beste Präsentation des Reiselandes Polen. Gewinner: der Wolff-Katalog.

Image00086389
RDA-Workshop 2001

"Hoher Besuch" am Wolff-Messestand

Image00076184
RDA – Workshop 2003

Im Gespräch mit Schweizer Kunden

Image00006816
RDA Workshop 2004

Die Wolff-Mannschaft auf dem Messestand.

Image00064861
Mitarbeiterstamm 2004

Der Wolff-Mitarbeiter-Stamm zum Jahreswechsel 2004/2005

Image00015286
RDA-Workshop 2005

Ein Teil der Wolff-Messe-Crew im Stand auf dem RDA-Workshop 2005.

Image00029884
BTB 2006

Kundenberatung auf der BTB 2006 in Wien

Image00043978
Mobile Vortragsreihe

...unterwegs: Vortragsreihe "Roadshow der Spezialisten" 2006

Image00072679
ITB 2007

Ein Teil der Wolff-Messe-Crew

Image00073834
2007: Wahl der Miss Polonia

Hartmut Wolff inmitten der Anwärterinnen für die Wahl zur „Miss Polonia 2007“ – im Hotel Mrongovia

Image00009981
RDA-Workshop 2007

Kompetente Beratung

Image00051131
RDA-Workshop 2007

Die Wolff-Messe-Crew

Image00032523
Club Top 20

Die Imperial-Gruppe Karlsbad verleiht Wolff Ost-Reisen die Mitgliedschaft im Club Top20.

Image00096697
RDA 2008

Messebetrieb

2009: Wolff-Gewinnspiel - Ziehung der Gewinner
2009: Wolff-Gewinnspiel

Ziehung der Gewinner

Image00099476
2010: 1. Platz Leserentscheid

Wolff Ost-Reisen gewinnt den Leserentscheid 2010 der Fachzeitschrift busblickpunkt.

Image00034274
RDA-Workshop 2010

Die Wolff-Messecrew

Image00090777
VPR-VIP-Treff 2011

Individuelle Kundenberatung auf dem VPR-VIP-Treff 2011 in Berlin

Image00056070
RDA-Workshop 2011

Auch hier gilt: Großes Kino!

Image00017752
Ehrung für Hartmut Wolff

2011: Ehrung durch den Freundeskreis Furth-Domazlice

Image00066390
70 Jahre Hartmut Wolff

2011: Die Wolff-Mannschaft anlässlich des 70. Geburtstags von Hartmut Wolff in Domažlice

Image00059562
RDA-Workshop 2012

Die Wolff-Messecrew

Image92874
Brückenbauer-Preis

2014: Verleihung des Brückenbauerpreises des Vereins Bavaria Bohemia an Hartmut Wolff

2016 RDA Workshop Koeln
RDA 2016 Köln

Messecrew

RDA 2017 Koeln
RDA 2017

Ein Teil der Messecrew am Wolff-Stand.

Unsere Geschichte
1958
Gründung

Eugen Wolff gründet in Furth i. Wald ein Omnibusunternehmen. 

1964
Neue Chancen

Die Grenzöffnung zur damaligen CSSR bietet dem Unternehmen die Chance, sich einen neuen Markt zu erschließen. Der große Erfolg der Angebote und die zahlreichen Anfragen anderer Busunternehmen um Unterstützung veranlassen Hartmut Wolff, den Sohn des Firmengründers und derzeitigen geschäftsführenden Gesellschafter der Wolff Firmengruppe dazu, eine "Organisation von Reisen für Wiederverkäufer (fremde Omnibusunternehmen, Reisebüros)" aufzubauen - lange bevor die heute gängigen Begriffe "Paketreiseveranstalter" oder "Wholesaler" auf dem deutschen Markt etabliert waren.

Am 18. Juli 1964 wird die Grenze zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Tschechoslowakei am Grenzübergang Furth im Wald - Folmava geöffnet. Bereits eine Woche später rollt der erste WOLFF-Bus mit Feriengästen aus dem Bayerischen Wald nach Prag.

1970
Wolff wird Markführer

Die Destinationen Ungarn, Polen, die damalige Sowjetunion, die Baltischen Länder und Bulgarien werden in das Angebot aufgenommen. Wolff wird zum Marktführer in diesem Marktsegment.

1988
Umzug in neue Immobilie

15 Mitarbeiter teilten sich 60 m² Büroräume. Das wurde besser, als man 1988 das gegenüber gelegene Verwaltungsgebäude der traditionsreichen Schreinerei Schmidbauer übernehmen konnte.

Heute teilen sich 25 Mitarbeiter 600 m² modernste Bürolandschaft.

1989
Mauerfall

Im Herbst fällt die Mauer und der Eiserne Vorhang hebt sich.
Wolff ist vor Ort mit dabei und transportiert z. B. ehemalige DDR-Bürger bei ihrer Ausreise von der Deutschen Botschaft in Prag nach Deutschland.

1990
Eigene Büros in den Nachbarländern

Der Fall des Eisernen Vorhangs ermöglicht die Gründung eigener Büros in Prag, Warschau und Budapest.

1992
Neue Märkte

Wolff erschließt neue Märkte im europäischen Ausland. Wolff ist nun in allen wichtigen Marktsegmenten vertreten.
Aus dem ursprünglich kleinen Busunternehmen ist einer der führenden Paketreiseveranstalter nach Mittel- und Osteuropa geworden.

2003
Ein Klassiker wird 20

Jubiläum "20 Jahre Prager Kulturkaleidoskop" mit über 2.500 Besuchern

2004
40 Jahre Reisen nach Osteuropa

Wolff Ost-Reisen feiert sein 40-jähriges Jubiläum mit Reisen nach Osteuropa.

2011
1. Platz bei Leserumfrage

Wolff Ost-Reisen belegt bei der 8. Leserumfrage des Bus Blickpunkts zum Thema "Paketreiseveranstalter unter der Lupe" den 1. Platz.

2013
Seit 30 Jahren: Prager Kulturkaleidoskop

Die Wolff-Veranstaltungsreihe "Prager Kulturkaleidoskop" erlebt vor begeistertem Publikum seine 30. Auflage.

2014
50 Jahre Erfahrung

Wolff Ost-Reisen blickt auf 50 Jahre Erfahrung mit Reisen nach Osteuropa zurück.

2014
Brückenbauer-Preis

Der Verein Bavaria Bohemia verlieh in Schönsee den Brückenbauer-Preis für die Förderung der Partnerschaft und Zusammenarbeit zwischen Bayern und Böhmen. In der Kategorie Wirtschaft ging der Preis an Hartmut Wolff.