Ausflüge rund um Pilsen

Pilsen Bartholomaeuskirche

Pilsen (Plzen), das Zentrum Westböhmens, Stadt des Bieres und Europas Kulturhauptstadt 2015 ist umgeben von vielen Ausflugszielen.

Taus und Chodenland
Der alte Handelsweg von Regensburg nach Prag führte durch das Land der Choden. Diesen slawischen Volksstamm siedelten die böhmischen Herrscher als Wehrbauern zum Schutz der Grenze in Taus (Domazlice) an. Nach einem Rundgang über den arkadengesäumten Marktplatz werden Sie in der ehemaligen Chodenburg mit der Geschichte und dem bunten Brauchtum der Region vertraut gemacht. Auf Wunsch spielt zum Mittagessen eine für die Region typische Dudelsackkapelle.

Bischofteinitz
Das Stadtbild von Bischofteinitz (Horsovsky Tyn), der einstigen bischöflichen Zollstation an der Radbusa, wird vom vierflügeligen Renaissanceschloss beherrscht. Das ehemals fürstlich Trautmannsdorffsche Schloss mit erhalten gebliebenen außergewöhnlichen Räumlichkeiten beherbergt interessante Sammlungen.

Kladrau
Der riesige Komplex des ehemaligen Benediktinerklosters in Kladrau (Kladruby) ist weithin sichtbar. In der Stift skirche Mariä Himmelfahrt, einem der größten Kirchengebäude in Böhmen, verband G. B. Santini eindrucksvoll gotische und barocke Stilelemente, und M. B. Braun schmückte den Innenraum mit Statuen und Heiligenfiguren.

Klattau
Klattau (Klatovy) gilt als Tor zum Böhmerwald. Besonders sehenswert sind die Dekanatskirche mit ihrem Weißen Turm, das Alte Rathaus mit dem 76 m hohen Schwarzen Turm, die Barockapotheke „Zum Weißen Einhorn“ und die Katakomben unter der Jesuitenkirche.

Jagdschloss Kozel
Das neuklassizistische Jagdschloss Kozel ist von einem herrlichen Landschaftspark umgeben. Es wurde im 18. Jh. von J. V. Cernin errichtet und mit Wandmalereien von A. Tuvor mit Al secco-Technik geschmückt. In den historischen Interieuren ist das ursprüngliche Mobiliar aus der Zeit des Rokoko und des Klassizismus zu bewundern.

Wallfahrt in Pribram
In der königlichen Bergbaustadt Pribram wurde schon im 13. Jh. Silber gefördert. Über der Stadt erhebt sich der Heilige Berg (Svata Hora), zu dem seit dem 17. Jh. die Gläubigen zur „Königin der Silberberge“ pilgern, einer Statue der Jungfrau Maria mit dem Jesuskind auf dem herrlichen silbernen Altar. 1905 wurde die barocke Wallfahrtskirche zur Basilika minor erhoben.

Auf den Spuren der Brauereigesellen
können Sie nach der einstündigen Besichtigung der Pilsener Urquellbrauerei wandeln. In den Tiefen der alten Brauereikeller verkosten Sie unfiltriertes Pilsner Urquell vom Eichenholzfass, stärken sich mit deftigen Brauereispezialitäten und haben Gelegenheit, bei Wettbewerben mit traditionellen Gerätschaften Ihre Geschicklichkeit als Fassbinder, Mälzer, Kellermeister oder Schankbursche zu beweisen.

Pilsen Brauereikeller Westboehmen Klattau Westboehmen Kloster Kladruby Westboehmen Pribram Westboehmen Schloss Kozel Westboehmen Taus Marktplatz