Rückblick auf das Prager Kulturkaleidoskop 2017

Prag Jan Talich Konzert Simon und Juda

Auch 2017 begeisterte der Wolff-Kulturklassiker "Prager Kulturkaleidoskop" die Besucher. An vier Terminen wurden hochklassige Aufführungen gezeigt.

Stellvertretend seien nur zwei Highlights genannt:

Am 18. Februar 2017 spielte Violinsolist Jan Talich eine großartigen und vielumjubelten Interpretation von Mendelsohns Violinkonzert d-Moll in der ehemaligen Kirche Simon und Juda in Prag. Gleich anschließend wurden die Gäste Zeugen einer Uraufführung. Die Komposition "Rhapsodie Husitska" von Jan Meisl erklang erstmals.

Im Prager Nationaltheater war am 12. März Weltklassetenor Pavel Cernoch zu Gast. Er brillierte als Faust in der konzertanten Aufführung von "Fausts Verdammnis" von Hector Berlioz.

Prag Autogrammstunde mit Jan Meisl Prag Konzert Simon und Juda Prag Nationaltheater Pavel Cernoch Prag Nationaltheater Pavel Cernoch Prag Nationaltheater Pavel Cernoch Prag vlnr: Jan Talich, M. Bertalanffy und Komponist Jan Meisl