Kostbarkeiten an der östlichen Adria

Mazedonien Ohrid Kirche des Heiligen Johannes von Kaneo

Durch das ehemalige Jugoslawien

  • Länderinfos: AL.png  BA.png  HR.png  MK.png  ME.png  RS.png  SI.png
  • 13 Tage Rundreise
  • ab 874 € / Person
  • Nr: H18-190
unverbindlich Anfragen

Einleitung

Diese Reise führt Sie in die Länder des ehemaligen Jugoslawiens, die Tito in 40 Jahren entscheidend geprägt hat. Er verwirklichte seinen Traum einer jugoslawischen Nation. Mit seinem Tod war die einzige Integrationsfigur verloren. Slowenien und Kroatien standen von jeher unter dem Einfluss der Habsburgischen Doppelmonarchie Österreich-Ungarn; Bosnien, Serbien, Albanien und Mazedonien unter osmanischer Herrschaft. Gut vorstellbar, dass diese Unterschiede zum Zerfall Jugoslawiens führten. Für uns ein Grund, Ihnen eine Reise in diese Länder mit spannender Historie anzubieten, deren Geschichte weit in die Jahrhunderte zurückreicht. Diese Einflüsse spiegeln sich in den Bauwerken, Sprachen, der Architektur – einfach in allem – wider!

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Ljubljana
Beginn dieser Reise ist die slowenische Hauptstadt Ljubljana. Bummeln Sie abends durch die mediterran anmutende Stadt.

2. Tag: Ljubljana – Belgrad (535 km)
Ihr heutiges Ziel ist die serbische Hauptstadt Belgrad.

3. Tag: In Belgrad – Stadtbesichtigung – Novi Sad – Besichtigung (190 km)
Belgrad wird Sie sicherlich überraschen! Die pulsierende Stadt ist ein Mix aus orientalischer Leidenschaft und europäischer Raffinesse. Historisches Wahrzeichen ist die Festung Kalemegdan, die über der Stadt thront. Nachmittags steht die Besichtigung Novi Sads auf dem Programm. Die Festung Petrovaradin ist eine der größten und besterhaltenen Festungen Europas. Von hier aus hat man einen wunderbaren Blick auf die Stadt, die sich zu beiden Seiten der Donau erstreckt.

4. Tag: Belgrad – Nis – Besichtigung – Skopje (451 km)
Ihr erster Besichtigungspunkt heute ist Nis, die Geburtsstadt des römischen Kaisers Konstantin. Weiterfahrt in die mazedonische Hauptstadt Skopje, deren Silhouette mit den verschiedenen Baustilen die turbulente Geschichte der Stadt erzählt.

5. Tag: Skopje – Besichtigung – Ohrid (185 km)
Minarette aus der Ottomanischen Epoche, byzantinische Kirchen, das türkische Badehaus Daut-Pascha-Hamam – heute Heimat der Nationalgalerie – vermitteln die historische Vergangenheit. Sie sehen aber genauso wichtige Monumente und Zeugnisse der jüngeren Geschichte. Weiterfahrt in eine der schönsten Städte Südosteuropas, nach Ohrid.

6. Tag: In Ohrid – Stadtbesichtigung – Schifffahrt zum Kloster Sv. Naum
Größter Kulturschatz Mazedoniens ist zweifelsohne Ohrid, eine der Perlen auf der Liste des UNESCO-Welterbes. Einfach fantastisch ist die Altstadt mit ihren wunderbar restaurierten Ohridhäusern und den angeblich 365 Kirchen in und um die Stadt. Einer der Höhepunkte ist die Schifffahrt zum Kloster Sv. Naum, das sich am Südufer des Ohridsees befindet. Viele Legenden ranken sich um den See. Abendessen in einem typischen Lokal mit Seeblick.

7. Tag: Ohrid – Elbasan – Tirana – Shkodra (230 km)
Über Elbasan und die albanische Hauptstadt Tirana fahren Sie heute in den Norden Albaniens, nach Shkodra. Trotz der kurzen Aufenthaltsdauer in Albanien begleitet Sie ein Reiseleiter, um Ihnen einen möglichst großen Überblick über die Geschichte, Kultur, Land und Leute zu vermitteln. Durch die exponierte Lage entlang der Handelsrouten in Richtung Süden kam Shkodra schon von jeher große Bedeutung zu.

8. Tag: Shkodra – Budva – Besichtigung – Kotor – Besichtigung – Dubrovnik (200 km)
Eine landschaftlich wunderschöne Strecke erwartet Sie an diesem Tag. Von Shkodra aus fahren Sie entlang der montenegrinischen Ferienorte Bar, Becici, Budva und der traumhaftschönen Bucht von Kotor in die kroatische Perle Dubrovnik. Auf der einen Seite die Berge, auf der anderen das strahlende Meer, eindrucksvoll präsentiert sich die Küste.

9. Tag: In Dubrovnik – Stadtbesichtigung
Die tausendjährige Stadt mit dem historischen Kern blickt auf eine einzigartige politische und kulturelle Vergangenheit zurück. Zu Recht wird die lebendige und reizvolle Stadt eine der schönsten an der Adria genannt, die viele Künstler und Intellektuelle inspiriert. In der Klosterapotheke ist heute ein Museum untergebracht, in der Kathedrale Velika Gospa befindet sich die „Himmelfahrt Mariens“ aus der Werkstatt Tizians. Besonders bemerkenswert ist die Schatzkammer mit ihrem Gold- und Silberschatz. Es bleibt Ihnen genügend Zeit, das Flair dieser zauberhaften Stadt zu genießen. So haben Sie z.B. die Möglichkeit, auf der die Altstadt komplett umschließenden Stadtmauer entlang zu spazieren, das ethnografische Museum zu besichtigen oder mit der Zahnradbahn zum Militärmuseum zu fahren. Von dort oben könnte der Blick auf die Stadt nicht traumhafter sein!

10. Tag: Dubrovnik – Mostar – Besichtigung – Sarajevo (266 km)
Kultureller und wirtschaftlicher Mittelpunkt der Herzegowina ist Mostar, das sich entlang eines von hohen Gebirgen umgebenen Talkessels erstreckt. Entlang des Flusses Neretva dringt mildes Mittelmeerklima in die Region. Die Altstadt ist lebendig, Moscheen und Kirchen wurden wieder aufgebaut, Cafés und Restaurants säumen die Straßen. Die wieder erschaffene Brücke – Wahrzeichen der Stadt – ist Sinnbild und Inbegriff für die Differenzen im ehemaligen Jugoslawien. Weiterfahrt nach Sarajevo.

11. Tag: In Sarajevo – Stadtbesichtigung (20 km)
Sarajevo ist die Hauptstadt und Regierungssitz von Bosnien und Herzegowina. Die Moscheen, Märkte und der türkische Basar laden zu einem Besuch ein. Weltruhm erlangte die Stadt durch die Olympischen Winterspiele 1984. Während Ihres Spaziergangs durch die Vergangenheit sehen Sie neben der Gazi-Husrev-Beg-Moschee u.a. auch das Tunnelmuseum. Der 720 m lange Tunnel war Anfang der 90-er die einzige Möglichkeit für die in Sarajevo eingeschlossenen Menschen, die Stadt zu verlassen oder Waren zu schmuggeln. Wie auch die Stelle, an der das Attentat auf den Thronfolger Österreich-Ungarns, Erzherzog Franz Ferdinand, verübt wurde, gehört das Tunnelmuseum unverzichtbar zur Geschichte Sarajevos.

12. Tag: Sarajevo – Banja Luka – Besichtigung – Zagreb (376 km)
Nach der Besichtigung von Banja Luka Fahrt nach Zagreb, auf der die Reiseleitung viel über die bewegte Geschichte erzählen wird.

13. Tag: Zagreb – Heimreise
Nach dem Frühstück Verabschiedung von Ihrer Reiseleitung, durch die Sie während der Reise eine lebendige, hoffnungsfrohe und bewegte Geschichte kennengelernt haben.

Leistungspaket

  • 1 x HP in Ljubljana
  • 2 x ÜF in Belgrad
  • 1 x Abendessen im Hotel
  • 1 x Abendessen im Künstlerviertel Skadarlija
  • 1 x HP in Skopje
  • 2 x ÜF in Ohrid
  • 1 x Abendessen im Hotel
  • 1 x Abendessen in einem Restaurant am Seeufer
  • 1 x HP in Shkodra
  • 2 x HP in Dubrovnik
  • 2 x ÜF in Sarajevo
  • 1 x Abendessen im Hotel
  • 1 x Abendessen in einem typischen Restaurant
  • 1 x HP in Zagreb
  • Stadtbesichtigung Belgrad inkl. Eintritt Kathedrale des Hl. Sava
  • Stadtbesichtigung Novi Sad
  • Eintritt Festung Petrovaradin
  • Stadtbesichtigung Nis
  • Stadtbesichtigung Skopje inkl. Eintritte: Kirche Sv. Spas, Daut-Pascha-Hamam
  • Stadtbesichtigung Ohrid inkl. Eintritte: Kirche Sv. Sofia, Kirche Sv. Jovan Bogoslov Kaneo, Ikonengalerie, Basilika Plaosnik, Burg Samoilova
  • Schifffahrt zum Kloster Naum mit Besichtigung ab/bis Ohrid
  • Besichtigung Elbasan
  • Stadtbesichtigung Tirana
  • Besichtigung Shkodra
  • Eintritt Burg in Shkodra inkl. Transfers in Minibussen
  • Albanische Reiseleitung ab/bis Grenze
  • Stadtbesichtigung Budva
  • Stadtbesichtigung Kotor
  • Eintritt Marinemuseum
  • Stadtbesichtigung Dubrovnik inkl. Transfer Hotel – Altstadt – Hotel, Eintritte Kathedrale mit Schatzkammer, Klosterapotheke
  • Stadtbesichtigung Mostar
  • Stadtbesichtigung Sarajevo inkl. Eintritte Gazi-Husrev-Beg-Moschee, Tunnelmuseum
  • Stadtbesichtigung Banja Luka inkl. Eintritt Moschee Ferhadija
  • Reiseleitung ab/bis Hotel vom 1.-13. Tag

Arrangements & Preise

Pro Person im DZ

Hotelkategorie***/****
02.04.-08.05.18 874,-
09.05.-10.07.18 908,-
11.07.-26.09.18 936,-
27.09.-16.10.18 908,-
17.10.-31.10.18 874,-
Einzelzimmerzuschlag ab 254,-