Tschechien: Jetzt rauchfrei

"Das letzte Raucherparadies" in Europa - seit dem 31.05.2017 ist es Geschichte. Auch in Tschechien gilt jetzt ein Rauchverbot in Restaurants und Gaststätten.

Zukünftig muss man auch in Prag und den anderen Städten des Landes sein Bier ohne Zigarettendunst oder im Biergarten trinken. Seit dem 01. Juni ist nicht nur das Rauchen in Restaurants und Gaststätten, sondern auch in Warteräumen öffentlicher Verkehrsmittel, auf Bahnsteigen, in Schulen, auf Kinderspielplätzen, in den Innenräumen von Sportanlagen oder in Zoologischen Gärten generell verboten.
Kinos, Theater, Konzertsäle und Ausstellungsräume dürfen künftig keine Raucherräume mehr einrichten. Das Rauchen verboten ist dann auch auf dem Gelände von Krankenhäusern, ausgenommen davon sind lediglich geschlossene psychiatrische Abteilungen.

Das Verbot hat Rückhalt in der Bevölkerung. Eine Mehrheit der Tschechen spricht sich seit längerem für ein Rauchverbot in Gaststätten aus. Wie die Umstellung jetzt läuft, ist natürlich noch abzuwarten. Es gilt eine Übergangsfrist von 90 Tagen, um gastronomische Betriebe an die neuen Vorgaben anzupassen. Danach werden uneinsichtige Raucher mit einem Bußgeld von bis zu 5.000 CZK bestraft.

Anwohner von Kneipen und Gaststätten ahnen schon, was dann kommt: Wie im restlichen Europa entstehen die Raucherecken vor den Lokalen, die Aschenbechernischen mit Heizpilz...und entsprechender Lärmbelästigung für die Umwelt.

Vom: 09.06.2017